Auszug der Pressemitteilung: Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten will die Evangelische Kirche im Rheinland mit ihren Internetseiten erreichen. Als erstes kirchliches Online-Angebot setzt die rheinische Kirche auf www.ekir.de daher ein Vorleseprogramm ein. Durch einen Klick auf das Vorlesesymbol wird der Text auf den Internetseiten vorgelesen, Farbmarkierungen zeigen dabei die aktuelle Position im Text an, so dass auch ein Mitlesen möglich ist. Teilhabe wird so leicht gemacht auch für die Menschen, für die geschriebene Sprache nur schwer erfassbar ist. Auch für Sehbehinderte bietet das Vorleseprogramm Vorteile. Zur Vollständigen Pressemitteilung: Link